Den Verzug als CAD-Datei exportieren

Ein Bauteil wird mit einem geöffneten Fenster angezeigt, das das Export-Netz/die Geometrie zeigt.

Wussten Sie, dass Sie eine verzogene Form aus Moldflow Insight exportieren können?

Obwohl dies eine sehr nützliche Funktion sein kann, sollten wir zuerst die Ursache des Verzugs isolieren und die Grundursache beheben, BEVOR wir versuchen, die verzogene Form zu exportieren (oft als Bombierung bezeichnet).

Wenn der Verzug nach der Korrektur der Kühlung, des Teiledesigns, der Anschnittposition oder der Verarbeitungsbedingungen nicht innerhalb der Toleranz liegt, ist der Export die verzogenen Form möglicherweise die einzige verbleibende Option. Schalten Sie die Funktion Verzug, alle Effekte –> Ergebnisse –> Exportieren und Veröffentlichen –> Verzogene Form ein (Deflection, all effects –> Results –> Export and Publish –> Warped Shape).

Sie haben die Möglichkeit, STL oder CAD zu verwenden (wenn Sie Ihr Teil mit CAD vernetzt haben), Sie können Ihre Einheiten auswählen und zwischen „actual“ und „opposite“ wählen.

„Actual“ ist nützlich, wenn Sie die Scandaten des Formteils mit den Vorhersagen von Moldflow vergleichen möchten.
Umgekehrt wäre es hilfreich, wenn Sie versuchen, ein Verformungsmodell zu erstellen, das im Werkzeugbau verwendet werden soll.

Wie verwenden Sie die Funktion Exportieren der Verzugsform?

Ihr Team von MFS und Mason Myers

Erfahren Sie mehr über Moldflow in unseren Moldflow Insight Schulungen!

Bei Interesse werfen Sie bitte auch einen Blick auf das LinkedIn-Profil von MF Software und Mason Myers.

Zurück zur Blogübersicht!