Warum sollte zuerst ein Dual Domain Netz erstellt werden?

Sie können die Werkzeuge der Netzgenerierung sehen und auch die globale Kantenlänge definieren, ebenso werden ihnen auch die allgemeinen Netzinformationen angezeigt.

Als ich Moldflow vor fast 20 Jahren erlernte, wurde mir beigebracht, alles zuerst als Dual Domain Netz zu vernetzen (damals hieß Dual Domain noch Fusion Netz). Aus verschiedenen Gründen vernetze ich immer noch auf diese Weise:

Es ist einfacher, 2 Oberflächenschichten eines Dual Domain-Netzes zu bereinigen als 10 tetraedrische Schichten in einem 3D-Netz.

Ich führe für die meisten meiner Teile die Prozessfenster-Analyse (Molding Window) aus, eine Funktion, die nur mit Midplane oder Dual Domain Netzen möglich ist.

Ich verwende meine Dual Domain Netzstatistiken um zu entscheiden, ob ich im Dual Domain bleiben oder zu 3D wechseln soll.

Ich bekomme permanent verschiedene CAD-Typen von verschiedenen Kunden, daher bin ich bei der CAD-Qualität immer vorsichtig.

Sie können Bauteile direkt 3D vernetzen, und wenn Sie ein sauberes CAD haben, wird der Standard-Vernetzer von Moldflow meistens sehr gut funktionieren. Bei der direkten 3D-Vernetzung gibt es sogar die Option „Nach der Erzeugung des Oberflächennetzes stoppen“.

Wenn ich Midplane verwende, erstelle ich mein Midplane-Netz auch aus meinem sauberen Dual Domain-Netz.

Wie vernetzen Sie in Moldflow Insight?

Erfahren Sie mehr über Moldflow in unseren Moldflow Insight Schulungen!

Wenn Sie gerne mehr Infos zu Moldflow erhalten möchten, folgen Sie den LinkedIn-Profilen von MF Software und Mason Myers.

Zurück zur Blogübersicht!